Video-Mikrofone

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

Richtmikro oder Stereo?

Die wichtigste Frage überhaupt: Soll es ein Richtmikro oder ein Stereomikro sein? Stereomikros sorgen für eine gute Atmosphäre, allerdings gesellen sich auch schnell Fremdgeräusche auf Video. Bei einem Richtmikro sind nur wenige Umgebungsgeräusche zu hören, was Störungen zwar weitgehend beseitigt, aber später zusätzliche Nachvertonung benötigt, damit das ganze nicht flach wirkt.

In vielen Fällen dürfte zum Aufnehmen von Umgebungsgeräuschen das interne Mikrofon der Kamera brauchbar sein, daher werde ich hier nur Mono-Richtmikrofone betrachten.

t.bone EM9600

Die Thomann-Hausmarke bietet günstige und scheinbar auch ziemlich gute Mikros an. Ein Tip ist das EM 9600, das scheinbar von vielen Videofilmern genutzt wird. Durch die integrierte 1.5V-Batterie braucht man keine zusätzliche Stromversorgung mehr, was das Kabelgewirr etwas überschaubarer macht. Mit einem Preis von 59 €  ist es recht günstig.

Während das EM9600 im "Normal"-Modus noch eine recht breite Nierencharacteristik aufweist, ist das EM 9900 ein echtes Richtmikro mit Keulencharacteristik. Im Gegensatz zum EM 9600 benötigt das EM 9900 aber eine externe Phantomspeisung. Der Preis von 89 € für dieses Mikro ist sicher nicht zu hoch.

Allerdings muss bei diesen Mikrofonen beachtet werden, dass keinerlei Halterung für die Kamera dabei ist.  Eine fertige Halterung wie die Beyerdynamic EA86 kosten nochmal mindestens 25 €, was den Preisvorteil der t.bone Mikrofone etwas relativiert.

Rode Videomic

Das Rode Videomic macht auf den ersten Blick einen etwas klobigen Eindruck. Andererseits gibt es viele recht gute Kommentare zu diesem Mikro. Die einzige bekannte Unzulänglichkeit (von einem Problem möchte ich hier nicht sprechen) scheint der erst recht tief einsetzende Hochpass zu sein, der unter Umständen zu deutlichen Lauten im Bassbereich führen könnte. Diese lassen sich in der Nachbearbeitung durch einen nachträglichen Hochpass jedoch problemlos entfernen.

Preislich ist das Mikro mit 100 € und nochmal 40 € für den Fellüberzug im günstigen Bereich angesiedelt und scheint damit ein echtes Schnäppchen zu sein.

Weitere Infos

Sennheiser MKE300 Video

Auch das Sennheiser MKE 300 Video scheint bei Videoamateuren recht beliebt zu sein. Vorteilhaft hier ist die bereits integrierte und entkoppelte Halterung für den Blitzschuh sowie der Anschluss über einen Klinkenstecker.

Ein weiterer Pluspunkt für dieses Mikro ist das geringe Gewicht von nur 60 Gramm. Alle anderen Mikrofone liegen bei deutlich über 100g, teilweise sogar 200g.

Aufpassen muss man jedoch bei kleinen Kameras: Das Mikro steht sehr weit nach vorne über, sodass es passieren kann, dass man es bei Weitwinkelaufnahmen im Bild hat. Hier sollte man entweder die Kamera zum Kauf mitnehmen oder mit einem Dummy ausprobieren, ob das Mikro stört.

Preislich ist es mit ca. 150 € nicht mehr ganz so günstig wie das Videomic one, aber noch akzeptabel.

beyerdynamic MCE 86 S II CAM

Von beyerdynamic gibt es das MCE 86 S II CAM - ein "normales" Mikro mit einer zusätzlichen Blitzschuhhalterung. Diese sieht etwas "gebastelt" aus, scheint Ihren Zweck jedoch zu erfüllen.

Positiv anzumerken ist, dass es vom Hersteller einen passenden Fellüberzug mit gibt, der auch bei schwierigen Windverhältnissen für einen brauchbaren Schutz sorgen dürfte. Allerdings schlägt dieser mit nochmal fast 200 € (!!!) zu Buche.

Auch dieses Mikro bietet eine integrierte Spannungsversorgung mit einer 1.5V-Batterie und ein Adapterkabel mit einem Klinkenstecker (zusätzliches Zubehör nicht im Lieferumfang).

Mit 300 € fürs Mikro und nochmal 200 € für den Fellüberzug ist das Mikro auch preislich nicht mehr in der Einsteigerliga zu Hause.

Fazit

Nach sehr langem Abwägen der Vor- und Nachteile aller hier vorgestellten Mikros habe ich mich übrigens für das Rode Videomic entschieden. Der Hauptgrund war, dass dieses Mikro mit wenig Aufwand an meine HDR-HC1 zu bekommen sein sollte und keinen zusätzlichen Befestigungswinkel benötigt (mit etwas Bastelei an der Originalhalterung).

Archivierte Seite

Diese Seite wurde archiviert, d.h. sie wird nicht mehr aktiv gepflegt und die Informationen entsprechen unter Umständen nicht mehr dem aktuellen Stand.

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe