Sony VPL-HW10

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login
Sony VPL-HW10

Die Heimkino-Projektoren von Sony geniessen schon seit langem einen guten Ruf. Problematisch waren jedoch meist 2 Dinge:

  • der hohe Preis
  • das grosse Gehäuse

Mit dem VPL-HW10 hat Sony jetzt eines dieser beiden Probleme adressiert, denn der VPL-HW10 ist momentan unter den neu vorgestellten Projektormodellen im Full-HD-Format erstaunlicherweise das günstigste Modell. Ist der Projektor damit das aktuelle Preis-Leistungswunder?

Äusseres

Das erste, was an diesem Projektor auffällt: Er ist gross. Mein alter PT-AE 700 wirkt daneben wie ein Winzling, obwohl die Optik des Sony-Projektors nur unwesentlich grösser ist. Damit ist die Integration in einen Wohnraum nicht ganz einfach. Die schwarze Farbe sorgt zusätzlich dafür, dass man das Gerät nur ungerne an die Wohnzimmerdecke hängen will. 

Ein Highlight ist sicher das Belüftungssystem, das nahezu geräuschlos arbeitet. In meinem Heimkino ist der (schon sehr leise) Bluray-Player Sony BDP-350 noch deutlich lauter als der Sony-Projektor. Den Unterschied zum vorherigen Panasonic PT-AE 700 kann man getrost mit "riesig" beschreiben.

Optik

Der Projektor kommt mit einem recht brauchbaren Zoom- und Lens-Shift daher. Im Vergleich zu den Panasonic-Projektoren ist sowohl der Bereich des Zoons als auch den Lens-Shifts etwas kleiner. In manchen Installationen kann das u.U. Probleme bereiten. Im Handbuch des Projektors (auf der Sony-Webseite zu finden) findet man Angaben zum Mindest- und Maximalabstand für alle Bildschirmdiagonalen.

Allerdings sind diese Angaben sehr konservativ. Erstaunt stellte ich fest, dass ich bei 100 Zoll Bildschirmdiagonale fast 50cm mehr Maximalabstand erreichen konnte, als im Handbuch angegeben. Eigentlich sollte es in diesem Bereich keine Serienstreuung geben, ich würde aber dennoch nicht garantieren, dass dies überall der Fall ist.

Der Lensshift um 60% nach oben und unten ist in der Praxis auch für eine Deckenmontage ausreichend.

Bildqualität

Vor dem Wechsel von einem 720p-Projektor zu einem neueren Full-HD-Gerät stand natürlich die Frage, wie viel besser die Bildqualität denn werden würde. Da mein PT-AE 700 schon mittels eines Farbfilters optimiert war, waren Farbdarstellung und Kontrast dort besser als bei einem Seriengerät. Es wurde also nicht einfach für den Sony.

Allerdings hatte der Panasonic in keiner Hinsicht eine Chance gegen den ungetunten Sony VPL-HW10. Sowohl Schwarzwert, als auch Schärfe und Farbdarstellung sind beim Sony klar besser. Das war eigentlich auch zu erwarten. Bei der Schärfe gibt es jedoch Einschränkungen: Das volle Potential des Sony-Projektors wird man nur mit entsprechend gutem Quellmaterial ausreizen können. Eine Referenz sind hier sicher "2001 - Odysse im Weltraum" und "Batman: The Dark Knight". Bei so manch anderer Bluray-Disk gewinnt man allerdings kaum etwas, da die Bilder zwar in der Auflösung 1920x108 Pixel auf der Disk gespeichert sind, die eigentliche Bildschärfe jedoch deutlich geringer ausfällt.

Ein grosser Pluspunkt ist sicher die sehr gute Konvergenz der 3 Panels. Während ich mit meinem Panasonic PT-AE 700 noch gewisse Kompromisse eingehen musste, zeigt der Sony keinerlei Konvergenzprobleme, d.h. die 3 Grundfarben liegen auf der Leinwand exakt übereinander.

Anschlüsse

Der Projektor bietet die wichtigsten Anschlüsse: Sowohl einen Komponenten-Eingang als auch 2 HDMI-Eingänge dürften für normale Ansprüche ausreichen.

Wichtiges Detail für Bluray-Benutzer: Der Projektor akzeptiert die Auflösung 1920x1080 mit 24 Bildern pro Sekunde, also genau das Format, in dem Filme auf der Bluray-Disk gespeichert sind.

Fazit

Sony liefert mit dem VPL-HW10 ein mehr als solides Produkt ab. Aus Kostengründen wurde dabei auf das eine oder andere Feature verzichtet (z.B. motorbetriebener Zoom und Lens-Shift), was jedoch die wenigsten Benutzer stören dürfte und den Preis im Vergleich zur Konkurrenz sehr günstig macht. 

Wer sich nicht an den grossen Abmessungen des Projektors stört, kann getrost zugreifen.

Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass nur wenige Bluray-Disks die hohe Auflösung heute wirklich ausnutzen.

Archivierte Seite

Diese Seite wurde archiviert, d.h. sie wird nicht mehr aktiv gepflegt und die Informationen entsprechen unter Umständen nicht mehr dem aktuellen Stand.

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe