Sony PS-X800

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

Als Fan von Sony Direct Drives stiess ich zufällig auch auf dieses Gerät. Es war Sonys erstes Laufwerk mit Tangentialantrieb - und manche behaupten, das beste. Im Vergleich zu den robusten 70er-Jahre Geräten wie dem TTS-4000 wirkt dieses Gerät recht kompakt und fragil und hat eher einen "Plastiklook". Wer den Player aber einmal anhebt, merkt schnell, dass ich sich hier nicht um einen billigen Plastikplayer handelt. Mit ca. 12kg Gewicht ist der Player zwar leichter als die früheren Laufwerke, aber immer noch sehr robust. Sony benutzte wohl einen speziellen dämpfenden Kunststoff, der aus dem Laufwerk kein High-End-Showgerät macht, aber durchaus gut funktioniert.

Anzumerken ist nicht, dass der Arm zwar ein Tangentialtonarm ist, aber ein Standard-SME-Headshell benutzt. Somit können beliebige SME-kompatible Headshells benutzt werden und selbst integrierte Tonabnehmer wie das legendäre Sony XL-55Pro sind nutzbar. Einzige Bedingung: Der Abstand zwischen Anschluss und Nadelspitze muss 49mm betragen. Damit passen z.B. die Ortofon SPUs nicht. Allerdings würde das wohl auch niemand ernsthaft in Erwägung ziehen. Beim XL-55Pro bin ich mir momentan nicht sicher, ob der 49mm-Abstand stimmt.

Die aufwändige Mechanik führt leider dazu, dass diese Geräte nur schwer zu reparieren sind, allerdings ist der PS-X800 wohl eines der robustesten Biotracer-Modelle. Insofern spricht eigentlich wenig gegen ein guterhaltenes Gerät, was noch voll funktionsfähig ist. Auf dem Flohmarkt sollte man ein solches Gerät allerdings nicht kaufen!

Der PS-X800 ist zu verkaufen. VHB 500 €

Bei Interesse Email an mich.

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe