Sachtler FSB 4

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

Sachtler-Stative und -Köpfe sind selbst in der unteren Preisklasse nicht billig. Wenn man aus der Fotografie kommt, staunt man nicht schlecht, wieviel man für einen Videoneiger ausgeben kann. Für die Anschaffung des Sachtler FSB-4 mit dem CF 75 gab es gleich mehrere Gründe:

  • eher schlechte Erfahrungen mit einem Manfrotto 701-Videoneiger,
  • die Tatsache, dass ich sowieso ein neues Stativ mit Nivelliervorrichtung brauchte
  • und nicht zuletzt der sehr interessante Setpreis beim Direktimport aus Grossbritannien

Durch die guten Sachtler-Setangebote beschloss ich, gleich die Karbon-Version des kleinsten Sachtler-Stativs zu kaufen - das Sachtler Speedlock CF 75. Grosse Gewichtsersparnisse gegenüber dem ähnlichen Modell aus Aluminium ergeben sich nicht (ca. 200g), der Hauptvorteil des Karbonmodells ist die einfache Verriegelung der Stativbeine. Gerade die Erfahrungen mit meinem vorherigen Gitzo 1228 haben mir gezeigt, dass manche Klemmungen recht nervig sein können. Der Klemmmechanismus des CF 75 hat nicht umsonst den Namen "Speedlock", da hier mit einem Handgriff gleich 2 Klemmstellen auf einmal verriegelt bzw. gelöscht werden können.

Mittelspinne

Da ein Karbonstativ hautsächtlich bei Aussendrehs genutzt werden dürfte, verzichtet Sachtler hier auf eine Version mit Bodenspinne und gibt eine Mittelspinne dazu. Das ist durchaus sinnvoll. Allerdings wird man die Mittelspinne nicht auf jedem Untergrund benötigen. Kein Problem - diese ist demontierbar. Schlecht gelöst ist allerdings die Lösung, wie diese zu demontieren ist. Man benötigt nämlich gleich 2 Schraubendreher, was auf Reisen schon recht nervig ist. Hier sollte sich Sachtler eine einfachere Befestigung einfallen lassen.

Gewicht

Bei den Gewichtsangaben geht Sachtler leider ähnlich kreativ vor wie andere Hersteller. Es wird meist ein "Basisgewicht" angegeben, bei dem so einiges Zubehör nicht mitgerechnet wird. Für den stationären Einsatz ist das recht belanglos, aber ein Karbonstativ kauft man ja auch, um weniger Gewicht herumtragen zu müssen. Daher wäre eine Angabe mit allem Zubehör schon sinnvoll.

Daher hier einmal eine kleine Überwicht der gewogenen Komponenten:

  • Stativ ohne Mittelspinne, mit Gummifüssen: 2.2kg
  • Stativ mit Mittelspinne und Gummifüssen: 2.6kg
  • FSB-4 mit Schwenkhebel und Klemmung: 2.3kg
    alleine die Klemmschraube bringt es auf stolze 200 Gramm, hier kann man sicher noch etwas abspecken

Damit sieht man, dass man mit etwa 4.5-5kg Gewicht rechnen muss, was man herumtragen muss (je nachdem, ob man die Mittelspinne nutzt oder darauf verzichtet).

An einigen Stellen liesse sich durch den Einsatz anderer Materialien (z.B. Aluminium) noch etwas Gewicht sparen, ohne dass das auf Kosten der Stabilität ginge. Natürlich wird aus einem solchen Stativ nie ein Leichtgewicht, aber ein paar hundert Gramm Gewichtsersparnis wären sicher noch drin. Scheinbar hat das aber für die meisten Sachtler-Kunden keine Priorität, da sie die Ausrüstung vermutlich nicht selbst tragen müssen.

mehr demnächst...

Archivierte Seite

Diese Seite wurde archiviert, d.h. sie wird nicht mehr aktiv gepflegt und die Informationen entsprechen unter Umständen nicht mehr dem aktuellen Stand.

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe