Projekte

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

08.09.09: USBasp

Da nun wieder einige mikrocontroller-gesteuerte Projekte anstehen, war es Zeit den trivialen seriellen Programmierer durch etwas moderneres abzulösen. Eigentlich sollte es das USB AVR Lab werden, aber da die Lieferung sich etwas hinzieht, habe ich mit ein paar Bauteilen aus der Bastelkiste den USBasp von Thomas Fischl nachgebaut. Da nicht alle Bauteile gerade verfügbar waren, wurde etwas improvisiert. Die Widerstände kann man in den meisten Mikrocontroller-Schaltungen ja recht locker auslegen. Problematischer waren die Z-Dioden zur Anpassung der USB-Signalpegel. Die liegen nämlich bei 3.3V, während der ATMega8 in dieser Schaltung mit 5V läuft. In der Originalschaltung werden für die Anpassung 3.6V-Z-Dioden benutzt. Die lagen aber gerade nicht in der Kiste, sondern nur 3.3V. Die würden wiederum Probleme machen, wenn der Computer auch nur etwas mehr als 3.3V liefert. Also habe ich zu den Z-Dioden noch je eine Schottky-Diode mit einer Durchbrauchspannung von 0.2V in Reihe geschaltet (im Gegensatz zur Z-Diode muss die normale Diode in Durchlassrichtung geschaltet werden). Damit ergibt die Kombination eine Charakteristik einer 3.5V-Z-Diode. Und das ganze funktioniert sogar ;)

19.09.08: Shuntregler nach K+T

Shuntregler Und noch ein Baustein für den platINA PhonoPre: Der Spannungsregler. Dafür nutze ich ein nur minimal angepassten Layout des Originals von Holger Barske. Ein Shuntregler hat zwar gewisse Vorteile gegenüber Linearreglern, aber auch einen gewaltigen Nachteil: Das Ding verbraucht kräftig Strom und erzeugt daher auch ordentlich Wärme. Meine Version wurde im Stromverbrauch daher gegenüber dem Original etwas abgespeckt. Der Regler läuft jetzt mit 250mA Ruhestrom, was selbst für 2-3 platINAs ausreichen sollte und die Wärmeentwicklung gegenüber dem Original halbiert.

19.09.08: Unisieb

Unisieb Da die platINA eine ordentliche Stromversorgung braucht, entwickelte ich auch noch eine kleine Gleichrichter- und Siebplatine, die wahlweise mit Kondensatoren mit 12, 16 oder 18mm Durchmesser bestückt werden kann. Weiterhin können noch Drosseln eingesetzt werden, um eine CLCLC-Siebung aufzubauen.

19.09.08: platINA

platINA Mit der platINA habe ich nun den ersten universellen Phonopre fertiggestellt. Dieser Phonopre zeichnet sich nicht nur durch symmetrische Ein- und Ausgänge aus (wahlweise auch Ein- und/oder Ausgnag unsymmetrisch), sondern vor allem durch eine sehr gute Auflösung. Ich war erstaunt, was die Kombination platINA/AT33PTG aus den Platten rausholt.

01.06.08: PhonoClone

PhonoClone Da nun mit dem AT33PTG auch ein MC-Abtaster im Hause ist, musste eine MC-taugliche Vorstufe her. Die Wahl fiel auf den PhonoClone.  Im Vergleich zur Originalplatine wurde dir Stromversorgung komplett ausgelagert und die Verstärkung anpassbar gestaltet. Das Ergebnis kann sich hören lassen. Für wenig Geld erhält man hier eine gut klingende MC-Vorstufe.

20.04.08: Curl PrePre

MC PrePre nach John Curl Beim Curl PrePre handelt es sich um einen MC-Vorvorverstärker nach John Curl. Die Schaltung basiert auf einem Patent aus den 70ern (US Patent 4,035,737). Die Schaltung ist sehr einfach und der Preis der Bauteile dürfte unter 5 Euro liegen. Also eine sehr günstige Schaltung, die man durchaus ausprobieren kann. Die Erfahrungen waren zwiespältig: An einem normalen Netzteil war das Brummen nicht in den Griff zu bekommen, mit einer Akkuversorgung läuft die Sache schon nicht schlecht. Dennoch sollte man keine Wunder in Punkto Rauscharmut erwarten. 

14.04.08: VSPS

VSPS Nun ist auch die Luxus-Version der VSPS fertiggestellt. Im Gegensatz zum Standardlayout wurde hier auf die onboard-Spannungsregelung verzichtet. Die Schaltung läuft mit einer externen Akku-Stromversorgung. Damit ist sie praktisch brummfrei. In der Ausgangsstufe werden statt der kleinen MKT-Kondensatoren nun (leider recht grosse) MKP-Kondensatoren eingesetzt. Im Entzerrer-Netzwerk sind hochwertige Glimmerkondensatoren im Einsatz. Der Aufwand hat sich gelohnt: Für 30-40 Euro Materialkosten (inkl. Akkus) erhält man so eine hochwerte MM-Phonovorstufe.

Archivierte Seite

Diese Seite wurde archiviert, d.h. sie wird nicht mehr aktiv gepflegt und die Informationen entsprechen unter Umständen nicht mehr dem aktuellen Stand.

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe