News

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

12.11.06: Kleinere Anpassungen und Performance-Verbesserungen

Auf der Webseite gab es ein paar kleinere Anpassungen. Das Format der URLs wurde geändert, die alten Bookmarks sollten aber immer noch funktionieren. Falls es dennoch Probleme gibt, senden Sie mir doch bitte eine EMail. Weiterhin wurde noch ein Accelerator-Modul eingesetzt, was die Performance der Webseite spürbar verbessern sollte.
Rubrik: Blog, Web

09.11.06: Enterprise im Eigenbau

Star Trek Fans wissen, dass originale Star Trek Requisiten teuer sind. Warum nicht einfach selbst bauen? Auf dieser Seite wird gezeigt, wie man aus einer alten Diskette schnell eine Enterprise fertigt.
Rubrik: Fundstücke, Blog

08.11.06: Twin Peaks - Staffel 2 ab Anfang Januar 2007

Jetzt ist es bestätigt: Die zweite Staffel (erste Hälfte) von Twin Peaks wird am 4.1. erhältlich sein, am 1.3. folgt dann die zweite Hälfte der 2. Staffel. Im Oktober 2007 erscheint dann noch eine eine Sonder-Edition der 2. Staffel als The Complete Mystery. Es ist damit zu rechnen, dass diese Edition zusätzliches Bonusmaterial enthält. Da fällt die Entscheidung wieder sehr schwer, ob man am 4.1. schon zuschlägt oder noch über ein halbes Jahr abwarten soll. Nach 5 Jahren warten, hält man es vielleicht auch noch ein paar Monate länger aus. Andererseits ist es fraglich, ob auf den angekündigten 6 DVDs viel zusätzliches Material zu finden ist. Wenn ich mehr weiss, gibt es die neuen Infos wieder hier im Blog.
Rubrik: Film, Blog

07.11.06: Samurai-Filme

Als ich am Sonntag-Abend gerade mal wieder "Ronin" geschaut habe, fiel mir auf, dass es doch so einige Filme gibt, die zwar nicht unbedingt direkt von Samurai handeln, das Thema aber mehr oder weniger zitieren. Aufs erste fallen mir ein:
  • Die sieben Samurai von Akira Kurosawa
    Natürlich der Klassiker, zu diesem Film muss man wohl nichts mehr sagen
  • Die glorreichen Sieben von John Sturges
    Verlagert das Thema der Sieben Samurai einfach in den Wilden Westen und hat es geschafft, ein Klassiker wie das berühmte Vorbild zu werden
  • Der eiskalte Engel von Jean-Pierre Melville
    Alain Delon überzeugt als Einzelgänger. Der Vorspann "Es gibt keine größere Einsamkeit als die eines Samurai, es sei denn die eines Tigers im Dschungel" erklärt den Originaltitel "Le Samourai". Warum dieser Klassiker bis heute nicht als deutschsprachige DVD existiert, ist mir völlig unerklärlich.
  • Ghost Dog - Der Weg des Samurai von Jim Jarmusch
    Forest Whitaker passt so garnicht ins Raster eines Samurai-Darstellers. Aber gerade das macht einen Teil des Reizes dieses wunderbaren Filmes aus.
  • Ronin von John Frankenheimer
    verlegt das Thema in die Gegenwart und präsentiert Ex-Agenten, denen der Feind abhanden gekommen ist. Für einen Film, der erst ein paar Jahre alt ist herrlich altmodisch (und das ist hier unbedingt als Kompliment aufzufassen!).
  • The Twilight Samurai von Hiroyuki Sanada
    Diesen Film wollte ich schon seit längerem mal schauen, was ich bisher leider noch nicht geschafft habe.
Rubrik: Film, Blog

05.11.06: Erste Erfolge auf dem LPC2106

Es geht voran - die Portierung des bisherigen ENC28J60-Codes auf den ARM-Prozessor ging recht problemlos vonstatten. Da der Player später verschiedene Aufgaben wahrnehmen muss (Netzwerk, MP3 abspielen, Anzeige auf dem Display), bietet sich hierfür ein Multitaksing-Kernel an. Hierfür möchte ich FreeRTOS einsetzen. Den Port für den LPC2106 habe ich auch auf meinem Prozessor zum Laufen bekommen, aber so ganz verstehe ich die Struktur des Quelltextes noch nicht. Ich werde wohl mal wieder mit einer einfachen blinkenden LED anfangen müssen.

05.11.06: Amsterdam

Beim Hören des I Muvrini-Albums "A Strada" stiess ich heute auf eine Coverversion von Jacques Brels "Amsterdam". Da ich bereits eine Version von Pippo Pollina kannte, interessierte mich, wieviele verschiedene Cover-Versionen es wohl von diesem Song geben mag. Das Ergebnis war wirklich erstaunlich: Der iTunes Music Store findet 150 Songs mit dem  "Amsterdam". Nicht alle davon sind Cover-Versionen des Jacques-Brel-Songs (so ausgefallen ist der Titel nun auch nicht), aber nach dem Durchklicken würde ich tippen, dass gut 20-30 Coverversionen existieren.  Von David Bowie existieren sogar 2 Versionen: Einmal Solo und einmal zusammen mit Ute Lemper. Parabellum macht daraus gar einen Punk-Rock-Song.
Rubrik: Musik, Blog

03.11.06: Ab in den Süden

So, jetzt ist es geschafft: Die Antarktis-Reise ist gebucht. Im Februar/März 2007 geht es nun für 2 Wochen auf eine Reise zur Antarktischen Halbinsel, wo es sicher viele Pinguine zu sehen geben dürfte. Unser Schiff wird die Sarpik Ittuk sein.
Rubrik: Antarktis 2007, Reisen, Blog

01.11.06: Neuanfang mit ARM (LPC 2106)

Nachdem ich nochmal etwas im Handbuch des Philips LPC2106 gelesen habe, war die Entscheidung klar: Der MP3-Player wird Basis dieses ARM7-Prozessors entwickelt. Das eigentliche Problem des ATMega war weniger die Performance als der sehr knappe Speicher. Mit externem 64kB Speicher an einem ATMega64 liesse sich das zwar lösen, aber ist diese Kombination grösser, langsamer und teurer als ein LPC2106. Und etwas zusätzliche Geschwindigkeit kann sicher nicht schaden. Also geht es jetzt von vorne los. Zusätzlicher Speicher und Geschwindigkeit legen einen Ansatz nahe, der aus etwas mehr Code bestehen darf. Also werde ich mal probieren FreeRTOS und uIP zu nutzen, um nicht zu viele Low-Level-Sachen selbst programmieren zu müssen. Das Board ist nun angekommen und nach ein paar Versuchen hat auch das übliche "Hello World" (blinkende LED) funktioniert. Sehr angenehm ist der serielle Bootloader, der mit 115200bps laden kann. Dadurch geht das Flashen des Controllers sehr angenehm und schnell vonstatten.

01.11.06: Fingers elektrische Welt

Und wieder mal ein Webfundstück der besonderen Art: Fingers elektrische Welt. Einerseits möchte ich unbedingt meine Hochachtung vor den Konstruktionen des Herrn "Finger" ausdrücken. Was da zusammengebaut wurde ist manchmal nicht zu glauben. Andererseits erschreckt man bei der Kategorie "Feuerwerk und ähnlich verheerendes" und wundert sich, dass der Autor noch unter den Lebenden weilt.  Definitiv nichts zum Nachbauen! Eine Erklärung für einige Ideen könnte diese Seite liefern.
Rubrik: Fundstücke, Blog

25.10.06: Eine grosse Sauerei ...

... ist im neuen Bravia-Werbespot zu sehen. Wer schon immer mal Farbbeutel durch die Gegend werfen wollte, der sollte sich diesen Werbespot mal anschauen. Nun müsste man nur noch ein Wohngebiet finden, das sowieso abgerissen werden soll...
Übrigens kann der Spot auch in HD-Auflösung heruntergeladen werden!
Rubrik: Fundstücke, Blog

23.10.06: S65Display - erster Versuch

Der erste Versuch, das S65-Display anzuschliessen, funktionierte leider nicht. Die von Christian Kranz empfohlenen niederohmigen Spannungsteiler führten dazu, dass die ISP-Programmierung mit meinem einfachen seriellen Programmieradapter nicht mehr funktionierte. Also werde ich wohl doch einen "ordentlichen" Levelshifter einsetzen - einen 744050. Natürlich liegt wieder keiner hier in der Bastelkiste rum, als kommt der erstmal auf die Einkaufsliste und es muss mit anderen Sachen weitergehen.

19.10.06: Erste ARP-Pakete verschickt

Der Code wurde nun etwas verbessert und der ENC28J60 in einen eigenen Gerätetreibercode ausgelagert, sodass das ganze jetzt besser auf eine andere Hardware portierbar sein sollte. Die erzeugten ARP-Pakete sehen gut aus und mein PC antwortet auch darauf. Wenn der ARP-Code fertig ist (bisher werden die Antwortpakete noch ignoriert), kann es weitergehen mit einer einfachen Datenübertragung über UDP.

17.10.06: Alois Kattenhöfer ist verschwunden

Der Leiter des renommierten nach ihm benannten Instituts ist verschwunden. Glücklicherweise hat er den chromatischen Desensibilisator hinterlassen. Wie geht es weiter? Wird es jetzt immer bunter?
Rubrik: Fundstücke, Blog

14.10.06: LPC2106 QuickStart Board

Auf www.embeddedartists.com habe ich ein interessantes Modul mit dem LPC2106 gefunden. Dieser ARM7-Prozessor bringt 64kB internen Speicher mit. Weiterhin enthält das Modul bereits die Spannungsregler nud kann 3.3V/300mA für andere Komponenten zusätzlich bereitstellen - damit lässt sich der Netzwerk-Chip problemlos versorgen. Das Modul ist auch mit onboard-RS232-Schnittstelle verfügbar. Es gibt auch ein Modul mit integriertem Ethernet-Controller, hier verfügt der eingesetzte Microcontroller aber leider nur über 32kB internen Speicher.
Da ich damit rechne, dass der Speicherverbauch wohl das kritischste am Projekt "MP3-Player" ist, wäre dieser Controller eine nette Alternative, falls es mit dem ATMega knapp wird.  Die Idee, einen ATMega durch externen Speicher zu erweitern habe ich mittlerweile aufgegeben, da dies die Schaltung doch deutlich verkompliziert und das Ganze dann im Ergebnis genauso teuer ist wie ein ARM mit internem Speichern.

13.10.06: Optimierung des ENC28J60-Codes

Nachdem das Absenden des ersten Ethernet-Frames recht schnell klappte, bin ich jetzt dabei, die Basisfunktionalität für die Ansteuerung des Ethernet-Controllers fertigzustellen und gleichzeitig den Code in kritischen Passagen möglichst optimal zu gestalten.

11.10.06: Der erste Ethernet-Frame wurde verschickt

Es geht voran mit dem MP3-Player. Der erste Ethernet-Frame wurde soeben verschickt. Da ich von einer echten TCP/IP-Implementierung noch ein ganzes Stück entfernt bin, konnte ich das Paket erstmal nur mit einem Sniffer auslesen. Hierfür benutze ich den sehr komfortablen Packetyzer von Network Chemistry. Das erstaunliche: Es funktionierte trotz meiner ziemlich schlechten C-Programmierkenntnisse sofort. Lediglich die Berechnung der CRC-Checksumme fehlt noch, aber das ist eher eine Kleinigkeit. Da ist wohl irgendein Register noch nicht ganz korrekt gesetzt.

Die SPI-Kommunikation ist aber noch nicht optimal. Zwischen dem Übertragen von 2 Byte gibt es ein Delay von mehr als einer Mikrosekunde (bei 8MHz). Das limitiert die maximale Transferrate für Speicheroperationen auf ca. 2MBit/s - hier muss noch optimiert werden, damit später nicht schon an dieser Stelle wertvolle Rechenleistung verlorengeht.

10.10.06: Lautsprecherbau früher

Dieses interessante Foto habe ich in einem Internet-Forum gefunden. Kleidung und Frisuren deutet irgendwie auf die 70er. War die Welt damals wirklich so anders? Gab es damals wirklich Frauen, die zuschauten, wie der Mann einen Draht an den Lautsprecher anlötet und sich dazu ein Bier genehmigt? Handelt es sich hierbei um Werbung eines Bierproduzenten oder doch eher eines Elektronikproduzenten? Fragen über Fragen!
Rubrik: Fundstücke, Blog

09.10.06: ATMega16 + ENC28J60

Jetzt wurden zum ersten Mal ein ATMega16 und der Ethernet-Controller auf dem Experimentierboard zusammengesteckt. Der ATMega läuft mit 5V, der ENC28J60 benötigt jedoch nur 3.3V. Da gerade kein 3.3V Spannungsregler im Haus war, musste eine andere Lösung für die 3.3V Spannung her. Vorwiderstand und Z-Diode waren wegen der ca. 180mA Leistungsaufnahme des Ethernet-Controllers auch keine sinnvolle Lösung. 2 Wald-und-Wiesen-Dioden, die gerade zu Hand waren brachten die Lösung: Zusammen brachten sie es auf ziemlich exakt 1.7V Spannungsabfall - betrieben an 5V blieben dann ziemlich genau 3.3V übrig. Zum Experimentieren reicht das erstmal. Die SPI-Kommunikation machte noch Probleme, bis ich feststellte, dass die MISO/MOSI-Leitungen zwischen ATMega und der Controllerplatine nicht gekreuzt werden müssen, da in der Dokumentation des Olimex-Boards schon die Anschlüsse aus Sicht des Mikrocontrollers angegeben sind. Nachdem ich dieses kleine Problem erkannt hatte, funktionierte der Programmcode erstaunlicherweise sofort. Jetzt kann ich schon mal die LEDs an der Ethernetbuchse blinken lassen. Das ist natürlich noch nicht viel, aber zumindest ist jetzt klar, dass die Hardware funktioniert. Das weitere ist im Wesentlichen Programmierung (zumindest auf Seiten Ethernet, die MP3-Hardware ist noch nicht so weit).

07.10.06: Reisefotos Südfrankreich/Korsika online

Es ist geschafft. Die Fotos unserer Herbstreise sind online. Den Reisebericht gibt es schon seit ein paar Tagen hier.
Rubrik: Korsika 2006, Web, Blog

03.10.06: Waliselle(n)

Muss man Wallisellen kennen? Eher nicht, denn wirklich umwerfende Sachen gibt es über diesen Vorort von Zürich nicht zu erzählen. Andererseits könnte doch interessant sein, was die Autobahnzubringer vom Aarau mit Wallisellen zu tun haben. Oder gibt es sogar eine Verbindung zum Wallis? Und wie verhält es sich mit Bränden in Luzern? Hielten früher mehr Züge in Olten? Wer diese und andere wichtige Sachen erfahren will, dem sei der Song Walliselle von Stiller Has ans Herz gelegt. Wer allerdings schon generelle Probleme mit dem Verstehen des Schweizerdeutsch hat, für den dürfte es aber sehr schwierig werden, davon irgendetwas zu verstehen.
Rubrik: Musik, Blog

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe