Blogeintrag

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

10.01.07: Zeitreisefilme

Zurück in die Zukunft

Im Science-Fiction-Genre sind Zeitreisen recht beliebt. Nach aktuellem wissenschaftlichen Stand sind Zeitreisen nicht möglich, daher kann man ganz wilde Theorien aufstellen, was man mit Zeitreisen anfangen könnte und vor allem, was man verändern könnte. Interessant ist es zu beobachten, wie unterschiedlich das Thema in verschiedenen Filmen interpretiert wird:

Die Zeitmaschine

H.G.Wells Roman lieferte die Vorlage für verschiedene Verfilmungen. Der Besucher reist mit der Zeitmaschine nur in die Zukunft und beobachtet dort, wie sich die Menschheit weiterentwickelt hat.

Sehr ähnlich funktioniert auch

Planet der Affen

Jedoch bleibt der Zuschauer hier während des Films im Unklaren, dass eigentlich eine Zeitreise stattgefunden hat und geht davon aus, dass die Handlung nicht auf der Erde stattfindet. Nur nach und nach bekommt man Hinweise darauf, dass die Handlung auf der Erde stattfinden könnte, was allerdings erst am Ende des Films bestätigt wird.

Zurück in die Zukunft

Hier findet man eine klassische "Reperaturstory". Die Akteure reisen durch die Zeit, um in der Vergangenheit gemachte Fehler zu korrigieren. Änderungen an der Vergangenheit beeinflussen hier direkt und unmittelbar die Gegenwart und sogar den Akteur, der in die Vergangenheit gereist ist. Das führt dazu, dass solche Zeitreisen auch für den Zeitreisenden höchstgefährlich sind. Dadurch ergibt sich ein starker Spannungsbogen, der zusammen mit der Umsetzung als Komödie für einen Kinoerfolg sorgte.

Star Trek IV - Zurück in die Vergangenheit

scheint ähnlich zu funktionieren, jedoch ist das nicht der Fall. Hier werden in der Vergangenheit keine Fehler korrigiert, sondern es werden lediglich Objekte (in diesem Falle Buckelwale) aus der Vergangenheit in die Zukunft transportiert. Da auch das nicht ohne Verwicklungen klappt, ist dieser Film mit Abstand der lustigste Star-Trek-Film und auch Zuschauern zu empfehlen, die sonst eher einen Bogen um dieses Genre machen.

12 Monkeys

Auch hier scheint es möglich zu sein, Objekte aus der Vergangenheit in die Zukunft zu transportieren, jedoch erfährt man das nur am Rande. Die Zeitreisenden sind hier aber im Wesentlichen nur Betrachter - es wird nicht versucht, die Vergangenheit zu verändern, sondern lediglich sie zu verstehen, um daraus Massnahmen in der Gegenwart abzuleiten.

Babylon 5

Die Zeitreise in Babylon 5 kann sowohl Menschen als auch Objekte transportieren, jedoch funktioniert das eher zufällig und ist kaum zu steuern. Daher ist die Zeitreise hier keine nutzbare Technologie, sondern lediglich ein Stilmitteln, um einen grossen Handlungsbogen um den eigentlichen Zeitrahmen der Serie zu legen. Das funktioniert sehr gut und ohne auffallende logische Fehler.

Donnie Darko

Hier dient die Zeitreise im Wesentlichen dazu, aus einem "normalen" Highschool-Film einen Mystery-Thriller zu machen. Obwohl sehr viel über Zeitreisen gesprochen wird, bekommt der Zuschauer kein klares Konzept und die eigentliche "Philosophie des Zeitreisens" (die sogar als Buch in diesem Film auftaucht) bleibt eher verschwommen und lässt viel Interpretationsspielraum. Letztendlich dürfte gerade dies zum langfristigen Erfolg des Filmes durch eine wachsende Fangemeinde beigetragen haben (die ersten Einspielergebnisse in den USA waren eher mässig, in Deutschland lief der Film garnicht erst im Kino).

Rubrik: Blog, Film

Zurück zur Übersicht

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe