Blogeintrag

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

13.09.08: Sighisoara

Sighisoara

Da leider die nächsten Gäste in unser Ferienhaus wollten, mussten wir das Haus heute verlassen (das war auch so geplant). Da uns aber noch ein 2 Tage blieben, beschlossen wir noch, die 3. der der "grossen" deutschen Städte zu besuchen - Sighisoara. Sighisoara ist deutlich kleiner als Brasov und Sibiu. Die grosse Zitadelle ist auch sehr sehenswert. Das bringt allerdings auch ein gewisses Risiko mit sich: Im Gegensatz zu den anderen siebenbürgischen Städten ist Sighisoara eine absolute Toursistenhochburg. Man hat den Eindruck, hier kaum Einheimische zu treffen und die Preise sind für rumänische Verhältnisse recht hoch. Auf dem höchsten Punkt der Zitadelle steht eine alte deutsche evangelische Kirche und der angeschlossene evangalische Bergfriedhof zeugt von der früheren deutschen Besiedlung. Sehr viel ist davon heute nicht mehr übriggeblieben. Von den über 200.000 Siebenbürger Sachsen (die übrigens ihren Ursprung nicht zwangsläufig in Sachsen hatten) sind heute nur noch etwa 15.000 übriggeblieben. Ein  Grossteil der deutschstämmigen Bevölkerung wanderte in den Jahren 1990-1992 aus - zurück blieben fast nur Alte. Insofern ist es heute nicht so einfach, deutschsprachige Einwohner in Siebenbürgen zu treffen - der Bevölkerungsanteil ist auf ganze 0.7% geschrumpft.

Rubrik: Rumänien 2008, Blog

Zurück zur Übersicht

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe