Blogeintrag

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

18.02.09: Neues von der Sarpik Ittuk/Ocean Nova

Die Sarpik Ittuk in antarktischen Gewässern

Ich bin gerne mit dem Schiff unterwegs. Sei es nun auf einer Hausboottour, auf einer Rundfahrt auf dem Zürich- oder Greifensee oder in exotischeren Regionen wie den Galapagos-Inseln und der Antarktis. Den Schiffen scheint das allerdings ab und zu weniger zu gefallen.

Während unser geplantes Schiff bei der Galapagos-Rundfahrt glücklicherweise schon eine Woche vor unserer Abreise sank (glücklicherweise ohne ernsthaft Verletzte), hat es nun das nächste Schiff erwischt. Momentan steckt die "Ocean Nova" in der Antarktis fest. Vor zwei Jahren waren wir mit genau diesem (recht komfortablen) Schiff auch in der Antarktis (damals noch unter dem Namen Sarpik Ittuk). Ich hoffe, dass das Schiff auch wieder heil nach Argentinien zurückkehren kann.

In Anbetracht der Häufung von Schiffsunfällen in der Antarktis in den letzten Jahren muss man sich allerdings langsam fragen, wie gross die Bedrohung des sehr verletzlichen Ökosystems durch solche Unfälle ist. Die Tatsache, dass der Tourismus in der Antarktis in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat, lässt vermuten, dass sich das Risiko von Unfällen in dieser fragilen Umgebung eher erhöhen wird. Hier besteht wohl langsam Handlungsbedarf für die IATO.

Update 19.2.: Das Schiff ist wieder frei und kann aus eigener Kraft die Rückreise Richtung Ushuaia antreten. Der Unfall ist soweit als glimpflich verlaufen.

Rubrik: Blog, Reisen, Startseite

Zurück zur Übersicht

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe