Blogeintrag

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

10.12.06: Michael Mann: Collateral

Nachdem die Collateral-Special Edition jetzt endlich im Preis gesunken war, habe ich mir den Film nun auch zugelegt. Da ich Michael Manns vorherige Filme (vor allem Heat und "he Insider) sehr mag, musste ich mir auch mal Collateral anschauen.

Und Michael Mann schafft es wieder einen einzigartigen Film abzuliefern - fast zumindest. Optik und Musik sind modern und dennoch nicht Mainstream. Die Optik erinnert zeitweise an Blade Runner (dann muss ich auch mal wieder schauen). Im Gegensatz zum dreistündigen Heat schafft es das Drehbuch hier aber leider nicht die beiden Hauptpersonen klar zu characterisieren. Die Gespräche der beiden sind stellenweise zwar nett anzuhören, bleiben aber doch an der Oberfläche.

Scheinbar hatten die Produzenten vorhergesehen, dass der Film nicht unbedingt als klassisches Starkino durchgehen würde. Was kann man dagegen tun? Man verpasst dem Film ein klassisches Ende, was man so in tausenden anderer Hollywood-Filme bereits gesehen hat (kurz zusammengefasst: Killer jagt Freundin von Taxifahrer, Taxifahrer rettet Freundin und tötet Killer). Die letzten 20 Minuten sind zwar recht spannend, machen aber leider das eigene Profil des Filmes total kaputt. Hier hätte ich mir mehr Mut gewünscht. Wenigstens auf die Frau hätte man verzichten können, zumal Frauen in diesem Film (im Gegensatz zum bereits genannten Heat) wirklich gar keine Rolle spielten und das Ganze daher sehr konstruiert wirkt.

Insgesamt leider nur 7/10 Punkten, obwohl der Film das Zeug zu 10 Punkten gehabt hätte!

Rubrik: Film, Blog

Zurück zur Übersicht

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe