Blogeintrag

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

08.10.10: Die Länge machts

Heute mal eine Songliste der besonderen Art: extrem lange Songs. Mittlerweile sind ja Stücke zwischen 4 und 5 Minuten nichts spezielles mehr und die werden auch noch im Radio gespielt, aber es gibt da natürlich noch Sachen, die weit über das hinausgehen. 

Also hab ich mal meine Musiksammlung durchkramt und geschaut, was sich da so findet. Das Ergebnis war überraschend: es fanden sich doch sehr viele sehr lange Songs, so dass mir die Auswahl nicht leicht fällt. Klassik- und Jazz-Einspielungen bleiben hier mal aussen vor. Durch die Länge bedingt, werden sich hier keine klassischen Popsongs finden, sondern vor allem Songs von Bands, die gerne auch mal etwas längere instrumentale Passagen einbauen.

  • City: Am Fenster (17:25)
    Ein Wahnsinns-Song und wohl auch einer der Gründe, warum City als eine der wenigen DDR-Bands auch im Westen Deutschlands einigen Leuten bekannt war.
  • Porcupine Tree: Anesthesize (17:42)
    Dieser Band gelingt es immer wieder komplexe Songs zu entwickeln, die selbst dann nicht langweilig werden, wenn sie mal richtig lang werden. Und auch das dazugehörige Album "Fear of a blank planet" ist unbedingt hörenswert.
  • Nick Cave & The Bad Seeds: O'Malleys Bar (14:28)
    Das Album trägt schon den bezeichnenden Titel "Murder Ballads" und die Texte dürften sicher nicht jeden ansprechen. Musikalisch aber ganz sicher ein sehr spannendes Album mit vielen Gastmusikern ("Where the Wild Roses Grow" mit Kylie Minogue dürfte vielen bekannt sein). "O'Malleys Bar" beschreibt die
  • The Doors: The End (11:38)
    Ganz sicher kein unbekannter Song, den Oliver Stone an den Anfang (!) seines Meisterwerkes "Apocalypse Now" setzte.
  • Sisters of Mercy: This corrosion (10:16)
    Hier bin ich nicht sicher, wie diese Länge zustande kommt. Sicher gab es hiervon eine kürzere Version, schwer vorstellbar, dass dieser Song es in dieser Länge in den 80ern in die Hitparade geschafft hat.
  • Tool: The Grudge (8:36)
    Auch wenn es dieser Song nicht mal auf 9 Minuten bringt, darf Tool in dieser Sammlung doch nicht fehlen, denn Tool sind Meister darin, Songs auszudehnen. Auch wenn da einige längere Songs von ihnen gäbe, möchte ich diesen doch hier erwähnen, da es für mich einer meiner Lieblings-Tool-Songs ist.

Auf offensichtliche Beispiele wie Pink Floyd oder andere sehr bekannte Songs habe ich übrigens bewusst verzichtet ("No stairway to heaven!"). Was mich gerade wieder an einen schönen Film aus den 90ern erinnert...

Rubrik: Musik, Blog, Startseite

Zurück zur Übersicht

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe