Blogeintrag

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

05.03.06: Der erste Ton

Die Dämmung machte noch ein paar Probleme. Laut K+T sollte die obere Kammer oben, unten einfach und hinten doppelt mit Dämmmaterial belegt werden. Aber so dich, wie das Zeug ist, geht das praktisch nicht. Also rundrum nur einfach Dammmaterial rein. Das entspricht nicht der klassischen BR-Dämmung. Das Ergebnis war wie erwartet: Der Bass blieb recht dünn. Also nochmal den Bauplan von Proraum angeschaut. Hier steht nur etwas von Deckel und Rückseite. Also nochmal so probiert und es ist schon besser. Jetzt stört mich aber, dass der Helmholtz-Resonator verstopft ist. Vielleicht sollte ich das Stück noch ausschneiden.

Dann noch das BR-Rohr auf 12cm gekürzt und der Bass ist so, wie man ihn sich vorstellt!

Hörtest

Erstmal die Boxen schnell an meinen 2x30W Chipverstärker angeschlossen und den iPod als Quelle.Zuerst habe ich mich etwas erschreckt. Schlechte Aufnahmen klingen nämlich wirklich schlecht. Also mal etwas rumprobiert. Und siehe da: Gute Aufnahmen klingen richtig klasse. Einen Blindvergleich mit den Jordans habe ich noch nicht gemacht, aber ich traue mir schon jetzt zu, einen Vergleich zu ziehen: Die Pro 21.05 ist in Punkto Detailreichtum ganz klar der Sieger! Kleinste Details scheinen die Jordans ab und an zu verschlucken - nicht so die Pro 21.05. Das ist wohl auch der Grund, warum schlechte Aufnahmen schlecht klingen.Allerdings würde ich jetzt (ohne echten Blindvergleich!) sagen, dass die Jordans etwas besser in der räumlichen Abbildung sind. Aber dazu muss ich wirklich nochmal richtig vergleichen. Und dann mal Action: Den Chipverstärker auf Anschlag. Die Verstärkung ist momentan allerdings nicht so stark, dass er die 2x30W bei normaler Eingangsspannung auch wirklich liefern kann. Müsste mal messen, was hinten wirklich rauskommt. Clipping ist also definitiv noch kein Problem, also kann man den mal aufreissen. Jaaaa, da fühlt sich die 21.05 richtig wohl. Ach weit jenseits von Zimemrlautstärke bleibt alles sauber und kontrolliert. Das ist eine richtige Box, wenn es auch mal laut werden soll!Ach ja, falls sich jemand fragt, warum das BR-Rohr nicht richtig drin steckt: Wenn ich das jetzt fest einpresse bekomme ich es vermutlich nie wieder raus, was fürs Furnieren unschön wäre. Ist übrigens nicht die ideale Konstruction für Eigenbau, da das Loch wirklich SEHR GENAU sein muss. Im Zweifel lieber etwas zu klein und dann mit der Raspel nacharbeiten (das hat gut geklappt).Ich werde die Teile jetzt mal noch an den grossen Verstärker hängen, mal sehen, ob der nochmal etwas rausholt.

Rubrik: Pro 21.05

Zurück zur Übersicht

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe