Blogeintrag

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

20.10.09: Der 5-Watt-PC (Plugcomputer)

Seit einiger Zeit läuft das Bifferboard mit seinen etwa 1.5 Watt Leistungsaufnahme nun erfolgreich als Webradio-Recorder und SMB-Server. Die kleine Baufrm und die minimale Leistungsaufnahme wären eigentlich auch ideal für einen MP3-Player, wenn dafür die Leistung ausreichen würde.  Ein zusätzlicher MP3-Decoder-Chip könnte hier Abhilfe schaffen, aber nun bin ich auf eine weitere interessante Alternative gestossen - den Plugcomputer.

Im Vergleich zum Bifferboard bietet der Plugcomputer mit seinem 1.2GHz ARM-Prozessor, 512MB RAM und 512MB Flash eine deutlich höhere Performance. Aufgaben, mit denen das Bifferboard überfordert ist, dürfte der Plugcomputer meist schaffen. Es gibt natürlich auch Nachteile:

  • Der Preis ist mit 99$ deutlich höher als beim Bifferboard.
  • Die Leistungsaufnahme beträgt etwa 5 Watt
  • Leider hat auch der Plugcomputer keine onboard-Soundkarte.
  • Als Schnittstellen für zuätzlichen Speicher gibt es nur einen SD-Slot und den USB-Port. Obwohl der eingesetzte Controller einen SATA-Controller mitbringt, ist dieser leider nicht nach aussen geführt.
  • Scheinbar gibt es ausser der kostenpflichtigen embedded-Java-Version von Sun (50$) momentan keine vollwertige Java Runtime. Dieses Problem sollte sich aber hoffentlich in der näheren Zukunft lösen lassen.

Alles in allem ist der Plugcomputer ein interessantes Konzept für Anwendungen, in denen eine relativ hohe Rechenleistung benötigt wird und die 7x24 Stunden laufen müssen.

Rubrik: Elektronik, Blog

Zurück zur Übersicht

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe