Blogeintrag

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

29.09.06: Cascades des Anglais

Wie schon gestern berichtet, ist Corte eine sehr lebendige Stadt. Das bemerkten wir auch in der Nacht. Da das Hotel du Nord, in dem wir übernachteten, direkt in der Innenstadt liegt, bekamen wir sowohl vom Strassenverkehr als auch vom Trubel der Passanten genug mit. Wer in Corte also ein ruhiges Hotelzimmer sucht, dem ist von einem Hotel in der Stadt ganz klar abzuraten!

Eigentlich sollte es heute mit der korsischen Eisenbahn nach Vizzavona gehen. Leider wurde die Strecke zwischen Ponte Leccia und Ajaccio gerade gewartet, sodass der Bahnverkehr eingestellt ist. Daher mussten wir auf das Vergnügen, mit der korsischen Bahn über Brücken, um Berge und durch Tunnel zu fahren,  leider verzichten. Also nahmen wir doch das Auto und fuhren nach Vizzavona und unternahmen von dort eine kleine Wanderung zu den Cascades des Anglais. Der Weg dorthin war einfach und nicht sehr anstrengend. Wie zu erwarten, waren wir nicht die einzigen Besucher, aber von den Touristenströmen der Hochsaison war keine Spur, sodass es doch sehr ruhig war. Die Cascaden des Agnone-Baches sind definitiv die kleine Wanderung wert!

Dann kam die Frage: Wohin in der Nacht? Noch eine Nacht wollten wir doch nicht in Corte verbringen. Als Alternative fand sich die Restonica-Buch bei Corte. Nur wenige Minuten von Corte entfernt fand sich dort im Hotel "Dominique Colonna" eine Oase der Ruhe direkt neben dem rauschenden Restonica-Fluss. Im Restaurant des nebenan gelegenen "Auberge de la Restonica" gab es dann das beste Essen, dass wir auf Korsika gefunden haben. Bedienung, Räumlichkeiten, Essen - hier stimmte einfach alles! Enie Reservation ist dringend zu empfehlen, obwohl wir auch ohne noch einen Tisch bekamen.

Rubrik: Korsika 2006, Blog

Zurück zur Übersicht

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe