Blogeintrag

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

03.03.07: Booth Island und Port Lockroy

In der Nacht hat es weiter geschneit, aber heute morgen fielen nur noch einige vereinzelte Flocken. Dadurch konnten wir mit den Zodiaks eine kleine Rundfahrt um die vielen Eisberge machen, wo wir acuh eine Menge Krabbenfresserrobben beobachten konnten.

Danach ging aus auf Booth Island an Land, wo uns (wie mittlerweile gewöhnt) viele Eselspinguine erwarteten. Daneben gab es auch noch ein paar vereinzelte Adelie-Pinguine.

Am Nachmittag wollten wir eigentlich die ukrainische Vernadsky-Forschungsstation  besuchen. Da es dort aber gerade eine Ablösung der Mannschaft gab, klappte das nicht und wir fuhren nach Port Lockroy. Diese britische Station erfüllt keinerlei Forschungsaufträge, sondern ist lediglich während der Sommermonate als Touristen-Anlaufstelle besetzt. Während des 2.Weltkrieges waren hier als Ablenkungsmanöver einige britische Soldaten stationiert (Zitat eines Soldaten bei der Abreise: "Wir fahren wohl an einen warmen Ort, denn man hat uns Sonnenbrillen ausgegeben").

Am späten Nachmittag gab es dann noch ein Ereignis der besonderen Art: Baden im Antarktischen Ozean. Es gab wirklich einige Leute, die unbedingt in das 0 Grad kalte Wasser springen wollten. Ich selbst konnte auf diese Erfahrung verzichten, denn das Zuschauen war schon lustig genug.

Rubrik: Antarktis 2007, Blog

Zurück zur Übersicht

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe