Minolta 5400HS

 Startseite | Blog | Sitemap | Impressum | Login

Der Programmblitz 5400 HS bietet dem Minolta-Fotografen nicht nur eine hohe Leitzahl, sondern auch viele interessante und nützliche Features, die mit neueren Minolta-Kameras genutzt werden können (505si, 700si, 800si, Dynax9, Dynax 7).

High-Speed-Synchronisation

High-Speed-Synchronisation hilft dabei, den Blitz auch bei hoher Umgebungshelligkeit zum Aufhellen zu nutzen. Für viele Motive reicht 1/200s Blitzsynchronzeit, allerdings kann es sein, dass man unbedingt eine kleine Blende wählen will (z.B. für Portraits) und dann doch auf eine kürzere Synchronzeit angewiesen ist.

Vorblitz-Belichtungsmessung

Hierzu wird eine Dynax 700si, 800si, 9 oder 7 benötigt. Im Gegensatz zum "echten" TTL-Blitzen wird hier kurz vor dem eigentlichen Blitz ein Messblitz gezündet und die "normale" Belichtungsmessung der Kamera benutzt. Die damit ermittelten Werte werden genutzt, um die Verteilung der 4 Segmente der TTL-Messung zu steuern. Damit sind in schwierigen Situationen etwas "feinfühligere" Belichtungsmessungen möglich.


ADI-Blitzbelichtung

Die ADI-Blitzsteuerung mit der Dynax 7 bzw. 5 funktioniert nicht mit diesem Blitz. Hierfür ist der neuere 5600HS notwendig. Das Ganze lohnt sich allerdings nur, wenn man auch Objektive mit Entfernungsencoder besitzt (die neue "D" Reihe). Dummerweise benötigen auch die Dimage-Digitalkameras die ADI-Steuerung (wofür auch immer), so dass dieser Blitz nicht mit der Dimage 5/7/7i funktioniert.

Fernauslösung

Der Blitz kann dazu genutzt werden, schnurlos andere Blitze zu zünden bzw. kann auch selbst schnurlos gesteuert werden. Dazu braucht man natürlich wieder Kamera und Blitz, die dies unterstützen. Gut funktioniert das mit der Dynax 7, da hier der Kamerablitz einen Teil der Belichtung übernehmen kann. So kann man sehr einfach eine Kombination von direktem und indirektem Licht herstellen.

5400 xi

Die technischen Daten von 5400xi und 5400HS sehen eigentlich gleich aus, ich vermute allerdings, dass der 5400xi die Vorblitz-Belichtungsmessung noch nicht unterstützt, da diese erst mit der Dynax 700si eingeführt wurde. Wer mehr weiss, sollte dich bei mir melden.

Minolta oder Fremdhersteller?

Prinzipiell nutze ich gerne Geräte von Fremdherstellern. Dummerweise klappt das beim Blitzt nicht so problemlos. TTL-Blitzmessung beherrschen heutzutage eigentliche alle (?) Blitzgeräte, auch von Fremdherstellern. Auch die Anpassung an die Objektivbrennweite ist bei den teureren Geräten heutzutage normal.

Problematisch wird es allerdings, wenn man ganz besondere Anforderungen hat, wie z.B. drahtlose Blitzfernsteuerung, Vorblitz-Belichtungsmessung oder ADI-Blitzmessung (nur mit Dynax 5,7,9). Dann wird das Angebot schon wieder recht klein. Bekannt ist mir lediglich der Metz 54 MZ-3 der die gleichen Möglichkeiten wie der Minolta-Blitz bietet. Allerdings auch zu einem ähnlichen Preis.

Für einen Metz-Blitz spricht die Möglichkeit mittels eines anderen SCA-Adapters das Gerät auch an Kameras anderer Hersteller zu nutzen. Wer also noch eine andere Kamera besitzt, dem würde ich eher ein Modell von Metz empfehlen. Für reine Minolta-Fotografen würde ich diesen allerdings nur empfehlen, wenn er günstiger zu bekommen ist als das Minolta-Gerät.

Metz hat angekündigt, einen SCA-Adapter zu entwickeln, der auch die ADI-Blitzsteuerung beherrschen soll. Allerdings gibt es hierzu bisher noch keine genaueren Infos bzw. einen Liefertermin.

Natürlich bieten nicht noch andere Hersteller Blitzgeräte für Minolta an. Zu nennen wären folgende Fremdhersteller.

Zu Sigma muss ich doch noch eine Bemerkung loswerden. Während Metz sehr ausführliche Informationen zu den angebotenen Blitzgeräten liefern konnte, gab es von Sigma nur ein einzelnes Blatt zum EF500 (Super), das nicht wirklich informativ war. Auch auf Rückfragen, schien der deutsche Support nicht besonders kompetent zu sein. Scheinbar handelt es sich beim Sigma-Blitz um ein Sunpak-Gerät mit Sigma-Label - da kann man lieber gleich das original Sunpak-Gerät kaufen.

Eine gute Übersicht über Minolta-kompatible Blitzgeräte gibt es bei der Minolta Users Group.

Persönliche Erfahrungen

Eigentlich gibt es nicht viel zu sagen: Ich war sehr zufrieden mit dem Gerät. Die Möglichkeit der drahtlosen Fernsteuerung auch im Verhältnis 1:2 mit dem integrierten Blitz meiner Dynax 7 macht diesen Blitz gerade für Nachaufnahmen recht interessant. Einige Features wie z.B. den Stroboskopblitz habe ich bisher nicht benutzt (und werde auch in Zukunft wohl kaum die Notwendigkeit dafür haben). Wegen der Inkompatibilität zu meiner Dimage 7i habe ich das Gerät nun doch wieder verkauft.

Archivierte Seite

Diese Seite wurde archiviert, d.h. sie wird nicht mehr aktiv gepflegt und die Informationen entsprechen unter Umständen nicht mehr dem aktuellen Stand.

Werbung
Look-Out
Talking about everything
Crazy audio
DIY audio projects and more
Anmesty International SchweizMenschenrechte für alle

Menschen für MenschenKarlheinz Böhms Äthiopienhilfe